Essig > | IP Rohrrammen

IP-Rohrrammen

Schlagkraft die überzeugt

Überall dort, wo Erdverdrängung wegen zu geringer Überdeckung, weicher oder lockerer Böden nicht möglich ist, werden die Essig IP-Geräte als sogenannte Rohrrammen eingesetzt.
Dabei werden im sogenannten Pushverfahren Stahlschutzrohre offen durch das Erdreich geschlagen, anschliessend wird das darin eingedrungene Erdreich mittels sogenannter Rohrstopfen herausgedrückt oder der Erdkern wird herausgespült.
Dabei können Stahlrohre von DN 70 bis DN 1400 unter Verwendung der jeweiligen IP-Gerätetype im Pushverfahren, je nach Bodenbedingungen bis zu Längen von 60m verlegt werden.

Essig geprüfte Qualität für den täglichen Arbeitseinsatz

IP-Typ=
Rohr-ø-mm
Länge
mm
Gewicht
Kg
Luftverbr. m3/min;
bei 6-7 bar
Schlagzahl
min
bis
Rohr-ø-mm
  95 1500  50 2,0 360  100
130 1600   90 2,5-3,5 360  200
145 1850  140 5 300  300
155 1800  160 5,0-6,0 320
 400
200 1700  300 5,0-6,0 480
  600
240 1850  360 6,0-7,0 300
  300
260 2300  640 7,0-10,0 200
  700
400 2400 1650
18,0-20,0 180
1200
530 2800 3500 40,0 180 1400

Rohrstopfen zum Ausdrücken
Rohrstopfen mit 3-Wege-Einheit für Luft/Wasser und Schwammgummikugel, zum Ausdrücken des Erdkerns–konischer Schneidring-Aufsatz zur Reduzierung der Mantelreibung
ausspülen der Rohre
Säuberung des Stahlrohres mit Rohrstopfen mittels Druckluft
Rohrrammen mit Erweiterungsmöglichkeiten
Beispielerweiterungen: IP 155 mit Grund-Schlagkegel für Rohre 150 - 200 mm ø – untere Zeichnung IP 260 für Rohre 600 - 630 mm ø